Die Belletristen

Erzählkunst in allen Formen und Farben

Stadt und Text

Lieber Leser,

nun möchte ich mich einmal selbst vorstellen. Mein Name ist Manuel Zirm, stolzer Bürger des große Dorfes Berlin und begeisterter Klavierspieler und ein etwas schreibfauler Schreiberling. Als Historischer Urbanist fühl ich mich dort wohl, wo das Leben so richtig pulsiert und einem die Ideen und neuen Erfahrungen nur so zufliegen.

Und da wären wir gleich mal bei einem interessanten Thema. Kann man eigentlich unter diesem ständigen Strom von Neuem sinnvoll Schreiben? Ist das der Grund, warum Schriftsteller gerne mal in die Klausur gehen, ins Kloster, sich Einschließen in ihren eigenen vier Wänden oder sich gar ein Haus auf Hiddensee kaufen (okay, dass wäre dann einer der wenigen erfolgreichen Schriftsteller, aber Hiddensee kommt immer gut)?

Wer die Stadtmagazine kennt weiß, dass dort massenweise Artikel erscheinen mit mehr oder weniger intelligentem Nonsens des urbanen Lebens, manchmal witzig, oft aber unglaublig spießig in ihrem Bemühen hipp und „urban“ zu wirken. Sie sind letztlich das Produkt der ständigen Suche nach dem Neuen.  Darum ist man doch in der Großstadt! Um am Puls der Zeit zu sein.

Wieso sollte man da die Tür hinter sich zumachen und jeden Tag 2 Stunden schreiben, während draußen die Welt tobt und die Party steigt, oder gerade der Papst durch Berlin tourt.

Wieso?

Grüße

Manuel

Über Manuel

Manuel Zirm arbeitet in Schwerin als Pressesprecher und berichtet von Zeit zu Zeit über das Leben und Arbeiten in der mecklenburg-vorpommerischen Landeshauptstadt.

Ein Kommentar zu “Stadt und Text

  1. R. M. Beyer
    5. September 2011

    Ein kleiner, feiner Kommentar, Manu. Es scheint, dass du die Großstadt liebst – dennoch ist mir Dresden lieber.😉 Auf deine (rhetorische) Frage, wie man zwei Stunden am Tag sich einschließen und schreiben soll, wenn doch draußen die Party tobt und die Welt steigt (oder umgekehrt), kann ich nur antworten: weil mir Schreiben schon immer mehr Spaß gemacht hat als Partys. Und mehr Spaß als der Pabst macht das Ganze allemal.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 29. August 2011 von in Aktuelles, kontro_VERSE und getaggt mit , , .

Top Beiträge & Seiten

Wenn du unsere Projekte mitverfolgen willst, kannst du per Mail von uns benachrichtigt werden.

Schließe dich 1.111 Followern an

%d Bloggern gefällt das: