Die Belletristen

Erzählkunst in allen Formen und Farben

Rezension: Was für ein Tag

Zu einem Kurzhörspiel gibt es nicht zwangsläufig eine Kurzrezension. Diesmal dreht es sich um „Was für ein Tag“ von Hans-Peter Stoll, der neben Skript, Schnitt und Regie auch zugleich die Hauptrolle übernimmt. Ich selbst habe auch mitgesprochen als Bürochef Dr. Gruber, aber bin selbstverständlich nicht Inhalt dieser Rezension.

Skript:

„Was für ein Tag“ ist die Geschichte eines persönlichen sowie gesellschaftlichen Abstiegs eines Selfmade-Mannes, der im Laufe seines Lebens zum Selbstverliebt-Mann wurde. Insofern ist es eine Tragödie, nicht aber ohne komödiantische Bezüge. So sind die Charaktere stets ein bisschen überzeichnet: der Chef ist cholerischer, die Frau quengliger, die Sekretärin hysterischer und so weiter. Das hat durchaus seinen Sinn und gibt dem Hörspiel einen tragikomischen Anstrich. Die Story hat nur einen einzigen Fehler. Sie ist erst der Anfang einer Geschichte. Natürlich lässt eine solche Kurzgeschichte vieles offen und das soll sie auch, ich wäre aber am Ende interessiert wie sich nun der Protagonist wieder aus dem selbst geschaffenen Elend befreit. Das Hörspiel ist im Eigentlichen der ideale Einstieg in die Geschichte einer Persönlichkeitswandlung. Wird er seine Frau zurückgewinnen? Wird er seinen Job zurückgewinnen? Wird er sich selbst zurückgewinnen? Daran wäre ich wirklich interessiert.

Sprecher:

Mich außen vor gelassen, haben mich die Sprecher allesamt überzeugt. Hans-Peter Stoll gibt seinem Hauptcharakter eine passende Charakteristik, nur an wenigen Stellen sagte mir eine Emotion nicht zu (z.B. im Streit mit dem Hauptwachmeister). Sonja Schreiber kommt als Sabine Meier sehr authentisch rüber, ebenso wie Kathryn Rohweder, die eine vordergründig heiße, hintergründig kalte Geliebte spielt. Fräulein Weber wird von Mica Wanner gesprochen und hat für mein Empfinden diese Rolle ebenso passend mit Leben gefüllt. Martin Otto Wertsch hatte ich zum ersten Mal gehört. Sein Hauptwachmeister hätte älter besetzt werden können, aber auch der junge Hauptwachmeister kann überzeugen.

Schnitt:

Dieses Hörspiel wurde technisch einwandfrei und voller kleiner Ideen produziert, besonders wie sich die Klangkulissen mit der Musik verbinden, das hat großen Stil. Hier waren Cutter und Musiker sehr aufmerksam. Der saubere und ideenreiche Schnitt zieht sich durch alle Szenen, sodass hier wirklich keine Kritik anfällt.

Musik:

An dieser Stelle ein Lob für Tim Gössler, der sich hier einmal mehr als Musik-Shooting-Star des Hörspielprojekts beweist. Mit technischem und kompositorischem Know-How hat er einiges zu diesem Hörspiel beigetragen. Ich denke, von diesem Mann werden wir noch einiges hören… 

Cover:

Es war eine wirklich gute Idee, bei diesem Hörspiel keine Zeichnung oder Grafik zu verwenden, sondern die Nähe zur Realität zu wahren. Alle Händen greifen nach Meiers Leib und Leben, dennoch drängt ihn das in eine Opferrolle, die er eigentlich nicht inne hat. Meier reißt das, was er mit den Händen schuf, mit dem Arsch wieder ein. Überdies deutet das Cover mit fröhlichen Farben eine Komödie an; im Prinzip folgt darauf aber eine Tragödie bzw. Tragikomödie. Ein Plus für die Gestaltung, ein Minus für die Deutungsebene. 

Fazit:

Mir das alles sehr gemundet. Hans-Peter Stoll, die Äquatorialtaufe ist vollbracht, nun kannst du größere Projekte angehen!

R. M. Beyer

Über Martin Beyer-Festerling

Dipl.-Berufspäd. Martin Beyer-Festerling hat Medizin- und Pflegepädagogik sowie Philosophie an der TU Dresden studiert. Er schreibt Hörspielskripte und Kurzgeschichten, betätigt sich aber zudem als Sprecher und produziert hin und wieder Hörspiele.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 10. Januar 2012 von in Aktuelles, HÖRSPIEL_truhe und getaggt mit , , , .

Top Beiträge & Seiten

Wenn du unsere Projekte mitverfolgen willst, kannst du per Mail von uns benachrichtigt werden.

Schließe dich 1.111 Followern an

%d Bloggern gefällt das: