Die Belletristen

Erzählkunst in allen Formen und Farben

Schreiberlings Pressekritik

Liebe Leser,

Bild dir deine Meinung, der Politik den Spiegel vorhalten … bekannte Worte aus dem deutschen Blätterwald. Und so raschelt es schon seit Jahren, mal lauter, mal leiser, doch dieser Sturm ist etwas neues.

Es geht – wie soll es anders sein – um den Bundespräsidenten.  Und um Christian Wilhelm Walter Wulff.

Der Sturm der Entrüstung hat seinen Ursprung in den Schreibstuben von BILD und SPIEGEL und er will kein Ende nehmen. Es ist ein Hauen und Stechen, wie man es bislang allenfalls vom Murdoch-Sender FOX NEWS kannte und lässt erahnen, dass wir es in Deutschland mittlerweile wohl auch mit einer Amerikanisierung der Medienkultur zu tun haben, die über die seichte Unterhaltung von Bohlen und Co. hinaus geht. Da werden auf dem Internet-TV-Ableger SPIEGEL TV Videos eingestellt, wie etwa das wohl satirisch gemeinte Wulff-Trauer-Video vom 8.01.2012. In diesem werden nordkoreanische Trauerweiber mit Auszügen aus dem Interview von Christian Wulff in der ARD und dem ZDF gemischt und so all seine Äußerungen konsequent in den Schmutz gezogen.

Dass es einfach nur geschmacklos ist einen deutschen Bundespräsidenten mit nordkoreanischen Staatsgepflogenheiten gleichzusetzen, braucht an dieser Stelle wohl nicht erst erwähnt werden. Welchen Schaden dabei das Amt des Bundespräsidenten nimmt, erst recht. Ich spreche hier ganz bewusst nur vom Bundespräsidenten, denn ich will die kleinen und großen Seilschaften des Christian Wulffs nicht gutheißen – im Gegenteil! Doch wenn eines der meistgelesenen Medien derartiges im Internet einstellt, geht das einfach zu weit. Nicht umsonst ist die Satire eines der schwierigsten Disziplinen im Kulturbetrieb. Eine Disziplin, die  der Spiegel nicht zu beherrschen scheint, wirkt es doch eher als würde eine tollwütige Kobra versuchen zu lachen. Liebe Spiegler, wir haben Extra 3! Bleibt bei dem, was ihr schon immer macht. Nachrichten!

Anruf hin oder her, Deutschland hat es mit einer Kampagne zu tun, in der einige wenige Medien gezielt versuchen einen Bundespräsidenten zu stürzen im Namen der Pressefreiheit (zu deren Wahrer und Beschützer sich der Spiegel ja seit seiner Gründung erkoren hat).  Schön und gut, aber wie alles kann auch diese Freiheit instrumentalisiert werden. Denn eines sollte dabei nicht vergessen werden: Freiheiten stehen stets Geboten gegenüber. Im Casus Wulff haben wir es dabei mit dem Konflikt  der Freiheit der Presse und dem Recht der Unschuldsvermutung zu tun. Niemand sollte verurteilt werden bevor er nicht verurteilt wurde. Also lieber Spiegler: bevor ihr wieder draufhaut. Vielleicht ist er ja doch unschuldig.

Oder einfach nur ein miserabler Öffentlichkeitsarbeiter.

Manuel Zirm

Über Manuel

Manuel Zirm arbeitet in Schwerin als Pressesprecher und berichtet von Zeit zu Zeit über das Leben und Arbeiten in der mecklenburg-vorpommerischen Landeshauptstadt.

Ein Kommentar zu “Schreiberlings Pressekritik

  1. R. M. Beyer
    11. Januar 2012

    Ich bin kein Wulff-Freund (schon vor der Medienkampagne), aber natürlich zeigt sich die andere Seite (Diekmann und Co) auch nicht von ihrer vertrauenswürdigen Seite. Am Rande: Bundespräsidenten verdienen 200.000€ pro Jahr bis ans Lebensende. Ein äußerst fragliches Preis-Leistungsverhältnis, wie ich finde. Bei 6 aktuell lebenden Bundespräsidenten macht das eine ganz ordentliche Rechnung für den Bundeshaushalt, nicht wahr.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 11. Januar 2012 von in Aktuelles, kontro_VERSE und getaggt mit , , .

Top Beiträge & Seiten

Wenn du unsere Projekte mitverfolgen willst, kannst du per Mail von uns benachrichtigt werden.

Schließe dich 1.111 Followern an

%d Bloggern gefällt das: