Die Belletristen

Erzählkunst in allen Formen und Farben

Trilogie vom Pinguin (2): Andere Software, andere Sitten.

Und nun geht es weiter mit dem Bericht, der kartographiert, wie und warum ich vor 8 Jahren aus den heimatlichen Gefilden Microsofts auswanderte und mich auf die Suche nach dem legendären Pinguin machte: Tux. Herrscher des Reiches Linux!

Vorab: es gibt kein „Linux“ als komplettes Betriebssystem. „Linux“ ist lediglich der Kernel, einfach gesagt: das unsichtbare Fundament des Betriebssystems, benannt und anfangs entwickelt von Linus Torvalds.

English: Linus Torvalds, creator of the Linux ...

Darauf baut man dann grob gesagt die grafische Desktop-Oberfläche. Da gibt es zur Zeit im Wesentlichen GNOME, KDE und Xfce (und viele andere). Hier ist nun das zu finden, was die meisten Laien das „Betriebssystem“ nennen. Mauszeiger, Schaltflächen, Fenster, Ladebalken, etc.!

GNOME Shell

GNOME 3

openSUSE 11.3 KDE Plasma desktop

KDE 4

Diese grafische Oberfläche ist aber lediglich als Rohbau zu verstehen. Viel kann man in diesem Haus noch nicht erledigen, also braucht es entsprechend eingerichtete Räume (=Programme), um anfallende Aufgaben zu lösen. Nun ist das Haus komplett.

Verstanden:

Fundament=Kernel=Linux,

Rohbau=Desktop-Umgebung=GNOME, KDE, etc.,

Räume/Inneneinrichtung=Programme=OpenOffice, Firefox, Thunderbird, etc.!

Weil es für den Privatanwender schwer ist, all diese Bau-Komponenten selbst zusammenu suchen und zusammen zu basteln, gibt es sozusagen Komplettpakete, so genannte Distributionen, die bestehend aus Linux-Kernel, Desktop-Oberläche(n) und Programmen ein produktives Betriebssystem anbieten. Bekannte Distributionen sind OpenSuse, Ubuntu, Debian, Fedora, Mandriva, etc.! Hier mal ein kleiner Familienstammbaum, schließlich sind viele Distributionen aus anderen Distributionen entstanden!

Deutsch: Zeitlinie der Linux-Distributionen in...

Ihr merkt schon: man hat bei die Qual der Wahl. Welche Distribution? Welche Desktop-Umgebung? Das verwirrt zunächst, aber im Grunde sind alle Distributionen & Desktop-Umgebungen zu gebrauchen. Ich selbst nutze momentan Linux Mint, das auf Ubuntu aufbaut (das wiederum auf Debian aufbaut). Hauptsächlich, weil Linux Mint von Hause aus die Desktop-Umgebung MATE anbietet. Da sind wir beim nächsten Thema: welche Desktop-Umgebung? Ich verharre momentan wie gesagt bei MATE, weil mir GNOME in der neuen Version, und ich bin kein konservativer Geist, zu radikal umgebaut wurde. MATE ist im Grunde das (gute) alte GNOME. Aber das will ich nicht länger ausführen. Es ist im Großen und Ganzen Geschmackssache, welche Distribution und welche Desktop-Umgebung man bevorzugt. Für den Anfänger macht es keinen riesigen Unterschied.  Auch wenn sich die bekannten Distributionen (v.a. Ubuntu, Linux Mint & OpenSuse) wegen vieler Automatismen besser eignen. Vielleicht schreibe ich mal einen Artikel drüber. Im bald erscheinenden dritten und letzten Teil dieser Reihe werde ich endlich handfest und präsentiere die Vor- und Nachteile des Pinguins!

R.M. Beyer

Über Martin Beyer-Festerling

Dipl.-Berufspäd. Martin Beyer-Festerling hat Medizin- und Pflegepädagogik sowie Philosophie an der TU Dresden studiert. Er schreibt Hörspielskripte und Kurzgeschichten, betätigt sich aber zudem als Sprecher und produziert hin und wieder Hörspiele.

2 Kommentare zu “Trilogie vom Pinguin (2): Andere Software, andere Sitten.

  1. MZ
    17. Februar 2013

    …Und zu Linux Mint werde ich wieder zurückehren. Wo sonst kann man sicher sein vor Trojanern und all diesem Gesocks

    Gefällt mir

  2. R. M. Beyer
    17. Februar 2013

    Naja, zum Beispiel bei MSDOS & BSD!😀

    Auf das Virenargument gehe ich in Teil 3 noch ein. Ist zwar nicht ganz falsch, aber Linux ist auch nicht 100% virenfrei. Außerdem sind die Virenscanner unter Windows schon ganz ordentlich. Unter Apple soll ja auch (noch) wenig Virenverkehr sein. Dennoch: ist für mich nicht DAS Argument für Linux, wirklich nicht. Man kann Rechner auch über Flash oder Java übernehmen. Und die beiden sind plattform-unabhängig…

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 17. Februar 2013 von in Aktuelles, kontro_VERSE und getaggt mit , .

Top Beiträge & Seiten

Wenn du unsere Projekte mitverfolgen willst, kannst du per Mail von uns benachrichtigt werden.

Schließe dich 1.111 Followern an

%d Bloggern gefällt das: