Die Belletristen

Erzählkunst in allen Formen und Farben

Rezension: Dreamland Grusel 13 – Der Geist aus dem Totenbrunnen

Kaum ist die Premiere vorbei, folgt eine kurze Rezension. Unüblicherweise greife ich ein kommerzielles Hörspiel auf. Das werde ich demnächst häufiger tun, falls mir ein nennenswertes in die Hände fällt.

DLG_13-1361119696

Für mich war es die erste Begegnung mit der Hörspielreihe Dreamland Grusel des Dreamland-Labels. Die Macher wollen sehr bewusst das Erbe der Europa Grusel-Hörspielserie fortführen und greifen daher u.a. die Stoffe von H.G. Francis auf. So entstehen in sich geschlossene Episoden, was den Zugang natürlich erleichtert. Man muss sich nicht erst durch 12 Teile durchhören, bis man die Story begriffen hat, sondern kann zu jeder Zeit jede Episode kaufen.

Der Plot der hiesigen Folge dreht sich um Leroy Chester, der eines Tages aufwacht und bemerken muss, dass soeben seine Beerdigung stattfindet – ohne ihn. Stattdessen sieht er im Spiegel ein ihm unbekanntes Gesicht und ein Loch in der Schläfe. Was ist hier geschehen? Nach und nach dröselt sich die Story um den bereits im Titel erwähnten rachsüchtigen Geist auf und bietet die ein oder andere überraschende Wendung. Tatsächlich ist dieses Skript mitsamt aller Dialoge stilecht Europas Hörspielreihe nachempfunden. Im Guten wie im Schlechten. Spannend ist es allemal, auch weil der Stoff unverbraucht ist, aber so mancher Dialog gerät zu übertrieben und manch Erzähltext erscheint unnötig, wie im Original eben. Dennoch: ich habe Europas Gruselserie hin und wieder gehört und dieses Skript hier ist doch sehr viel ausgereifter (an der Stelle schon mal eine Entschuldigung an alle nostalgischen Liebhaber der Serie).

Die Sprecher agieren allesamt professionell, wie man es eben nicht anders erwartet. Besonders Christian Stark kann sich gekonnt hervorspielen, trifft stets den richtigen Ton, die richtige Gefühlslage. Das würde ich im Großen und Ganzen auch dem Rest des Casts bescheinigen, doch da und dort über-agieren einige Sprecher, so zum Beispiel die Dialoge zwischen Daphne & Harry. Kerstin Draeger und Jan Odle sind sehr gute Sprecher, keine Frage, aber hier hat die Regie ein bisschen zu dick aufgetragen. Tja, Fehler oder Feature??? Denn diese Art der Darstellung war bei Europas Gruselserie an der Tagesordnung. Insofern kann man sagen: Nachahmung gelungen!

Hochklassig ist die Musik und der Schnitt. Für letzteren war glaube ich Tom Steinbrecher verantwortlich. Sehr gut! Es steckt viel Liebe zum Detail im Ton-Schnitt. Da hört man leise Raschler, Sesselknarzen, Tappel-Schritte, Gesten und so weiter, während der Dialog läuft. Das gibt den Szenen eine gewisse Lebendigkeit und ist verflucht viel Arbeit. Die Musik untermalt unaufdringlich und stimmungsvoll das Geschehen. In manchen Szenen gelang der Musik sogar bei mir Gänsehaut hervorzurufen.

Alles in allem ein spannendes Hörspiel und für Fans der Europa Gruselserie ein Muss. Ich würde das Hörspiel auch allgemeinen Liebhabern des Gruselfachs empfehlen mit der Einschränkung, dass die Stilistik doch sehr den 80er-Jahren entspricht. Und wie bei allen Dingen aus den 80ern liegen hier Trash & Kunst nah beieinander.

Über Martin Beyer-Festerling

Dipl.-Berufspäd. Martin Beyer-Festerling hat Medizin- und Pflegepädagogik sowie Philosophie an der TU Dresden studiert. Er schreibt Hörspielskripte und Kurzgeschichten, betätigt sich aber zudem als Sprecher und produziert hin und wieder Hörspiele.

Ein Kommentar zu “Rezension: Dreamland Grusel 13 – Der Geist aus dem Totenbrunnen

  1. Pingback: Sie haben gewonnen! Dreamland Grusel 13… | Die Belletristen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 1. März 2013 von in Aktuelles, HÖRSPIEL_truhe und getaggt mit , , , .

Top Beiträge & Seiten

Wenn du unsere Projekte mitverfolgen willst, kannst du per Mail von uns benachrichtigt werden.

Schließe dich 1.111 Followern an

%d Bloggern gefällt das: