Die Belletristen

Erzählkunst in allen Formen und Farben

Von Katalonien nach Apulien ‒ Ein Reisebericht (3. Teil)

Dritter Tag (Samstag): Gran Vista

Meine heutige Tour führte mich zunächst durch das Viertel Eixample Dreta und vorbei an der im maurischem Stil errichteten Stierkampfarena Plaça de Toros Monumental. Da Stierkämpfe in Katalonien seit 2010 verboten sind, dient die Arena heute musealen Zwecken und ist nur noch Zeuge einer vergangenen Ära.

Die nächste Station war einer der wohl spektakulärsten Kirchenbauten des ausgehenden 19. Jahrhunderts, die von Antoni Gaudí errichtete Sagrada Família (Temple Expiatori de la Sagrada Família), eine Mischung aus neogotischer Kühnheit und verspielter Phantastik. Unweigerlich musste ich an die aus nassem Sand am Strand errichteten Kleckerburgen aus Kindheitstagen denken.

Temple Expiatori de la Sagrada Família

Temple Expiatori de la Sagrada Família

Mein eigentliches Ziel war heute aber der Turó de la Rovira. Das Viertel El Carmel, von dem aus mittels Rolltreppen und eines Aufzuges der Aufstieg erleichtert wird, erinnert in seiner Anlage ein wenig an San Francisco. Vom Panoramaweg im Parc del Guinardó, der sich unterhalb des Gipfels des Turó de la Rovira erstreckt, ist der Blick auf das sich weit erstreckende Häusermeer Barcelonas besonders beeindruckend. Erst hier erhält der Betrachter einen Begriff von der Größe dieser Metropole. Ein kleines Kuriosum ist der Name der zum Panoramaweg führenden Carrer de Mühlberg. Der Straßenname erinnert an die Schalcht bei Mühlberg (1547), in der Kaiser Karl V. (zugleich Carlos I. von Spanien) die Truppen des Schmalkaldischen Bundes besiegte.

Mit der Metro ging es zur Plaça Espanya, neben der Plaça de Catalunya einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte der Stadt. Ausgerechnet heute funktionierte hier fast gar nichts, weil die Asphaltdecke auf diesem Platz ausgetauscht wurde und nur ein Teil des Verkehrs eingeschränkt passieren durfte. Vom Dach der Arena Toros, eines riesigen Einkaufscenters, bot sich ein guter Blick auf die umliegenden Gebäude. In unmittelbarer Nachbarschaft konnte ich Badende in einem riesigen Swimmingpool auf dem Dach eines Hochhauses beobachten. Makaber nur, dass es vom Pool mit den Schönheiten zur Ausstellung der gastierenden „Körperwelten“ nur wenige Meter waren.

Palau Nacional

Palau Nacional

Nicht weit von der Plaça Espanya im Viertel Montjuïc erhebt sich das Palau Nacional, das anlässlich der Weltausstellung 1929 errichtet wurde und heute das Museu Nacional d’Art de Catalunya beherbergt. Vor dem Palais ergießt sich ein Wasserfall über vier Ebenen bis zum Fuß von vier ionischen Säulen, vor denen sich die Fontänen eines riesigen Springbrunnens erheben. Unweigerlich sollen hier Größe und Reichtum zur Schau gestellt werden. Aber allein schon der Blick von hier über die Stadt ist eindrucksvoll.

Den Abend verbrachte ich an der Strandpromenade. Hier haben es einige Einheimische und Touristen darauf abgesehen, mit ihren Rollerskates in hohem Tempo kühn durch die Menschenmenge zu preschen; auch vor gewagten Manövern schrecken sie oft nicht zurück.

Hagen Schäfer

Über Hagen Schäfer

Dr. Hagen Schäfer hat an der TU Chemnitz und der Universität Leipzig Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft studiert und promovierte zum Hörspiel in der frühen Bundesrepublik. Er hat einige wissenschaftliche Aufsätze für Zeitschriften und Jahrbücher publiziert. Darüber hinaus ist er journalistisch tätig, schreibt kleinere Prosa und Hörspiele. In unserem Blog wird er auch dann und wann über seine Reisen berichten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 30. August 2014 von in Aktuelles, REISE_koffer und getaggt mit , .

Top Beiträge & Seiten

Wenn du unsere Projekte mitverfolgen willst, kannst du per Mail von uns benachrichtigt werden.

Schließe dich 1.111 Followern an

%d Bloggern gefällt das: