Die Belletristen

Erzählkunst in allen Formen und Farben

Sizilien – Ein Reisebericht (2. Teil)

Hatte ich gestern nur die Möglichkeit, mir abends einen ersten Eindruck von der Umgebung rund um meine Unterkunft in der Via Dante zu verschaffen, stand heute die Altstadt und später dann auch der Monte Pellegrino auf dem Programm. Ich war heute schon recht früh unterwegs, so dass die Altstadt anfangs noch recht menschenleer war. Die Einheimischen waren aber sehr wohl unterwegs und auf zwei der vielen Märkte, wo neben Obst und Gemüse vor allem Fisch angeboten wird, überboten sich die Händler im dichten Gedränge der Kunden gegenseitig, um Käufer für ihre Waren zu gewinnen. Es scheint alles sehr frisch, das Kosten ist ebenfalls erlaubt, aber ob gerade bei Fisch und Fleisch alles so hygienisch ist, wie es sein sollte, wage ich zu bezweifeln, denn Eis allein und das fortwährende Bespritzen mit Wasser mögen wohl kaum ausreichen.

01 Kathedrale von Palermo

Kathedrale von Palermo

Das Teatro Massimo macht seinem Namen alle Ehre, zählt es doch nach der Pariser und der Wiener Oper zum drittgrößten Opernhaus Europas. Dafür haben der Bau Ende des 19. Jahrhunderts und die Renovierung vor einigen Jahren an Dauer und Kosten viele Rekorde gesprengt: nach über zwanzig Jahren waren die Renovierungsarbeiten 1997 endlich abgeschlossen, dabei waren Kosten in Höhe von umgerechnet etwa fünfzig Millionen Euro entstanden.

Zum Unesco Weltkulturerbe zählt die Kathedrale, die nicht minder beeindruckt. Nicht weit davon entfernt befindet sich an der Kreuzung der Via Vittorio Emanuele mit der Via Maqueda der zentrale Punkt Palermos, die Quattro canti. Die vier Eckgebäude sind durch die einheitliche Fassadengestaltung eine wirkliche Attraktion. Leider geht das im touristischen Trubel etwas unter. Gleich nebenan befindet sich der wohl schönste Brunnen Palermos, ganz aus weißem Marmor, die Fontana Pretoria – der Kontrast zum azurblauen Himmel könnte kein besserer sein.

02 Fontana Pretoria

Fontana Pretoria

In den späten Nachmittagsstunden machte ich mich zu Fuß auf den Weg zum Monte Pellegrino, nicht ohne vorher im Englischen Garten unweit der Fontäne frische Weintrauben verspeist zu haben. Mein Plan war, den Berg vom Zentrum aus zu erwandern. Das erwies sich als machbar, aber in Anbetracht der Temperaturen ungemein kräftezehrend. Der Monte Pellegrino ist Naturschutzgebiet. Davon war aber oftmals nicht viel zu spüren, denn wohin ich blickte waren Müll und noch schlimmer – die unverkennbaren Spuren eines einige Zeit zurückliegenden Waldbrandes, der die Wälder auf und um den ganzen Berg erfasst zu haben schien. Die Pinien hatten verkohlte Stämme, die Kaktuswälder zeigten nur noch schwarze Stummel. Dennoch war es ein unvergessenes Naturerlebnis und der Blick nach drei Stunden Aufstieg atemberaubend und für alle Strapazen entschädigend.

03 Blick vom Monte Pellegrino auf die Bucht von Palermo

Blick vom Monte Pellegrino auf die Bucht von Palermo

Auf dem Berg befindet sich die Kapelle der Heiligen Rosalia. Die Wallfahrtsstätte, in einer Grotte gelegen, in die man durch ein kirchenähnliches Gebäude gelangt, ist mit allerhand Kitsch ausgestattet. In der Grotte aufgefangenes Wasser wird als Heilwasser verkauft. Ob es Wirkung zeigt, habe ich nicht getestet. Rund um die Wallfahrtskirche gibt es natürlich auch die üblichen Souvenirstände, an denen noch mehr Kitsch erstanden werden kann. Nachdem ich den Blick von einem der Aussichtspunkte auf die Bucht von Palermo genossen hatte, fuhr ich mit dem Bus zurück in die Stadt, denn ein weiterer Fußmarsch wäre zu viel gewesen.

Hagen Schäfer

Über Hagen Schäfer

Dr. Hagen Schäfer hat an der TU Chemnitz und der Universität Leipzig Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft studiert und promovierte zum Hörspiel in der frühen Bundesrepublik. Er hat einige wissenschaftliche Aufsätze für Zeitschriften und Jahrbücher publiziert. Darüber hinaus ist er journalistisch tätig, schreibt kleinere Prosa und Hörspiele. In unserem Blog wird er auch dann und wann über seine Reisen berichten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 29. August 2016 von in Aktuelles, REISE_koffer und getaggt mit .

Top Beiträge & Seiten

Wenn du unsere Projekte mitverfolgen willst, kannst du per Mail von uns benachrichtigt werden.

Schließe dich 1.111 Followern an

%d Bloggern gefällt das: